Clubnachrichten #4 2019

2 Veranstaltungen liegen hinter uns und beide fanden in der schönen Rhön statt. Zunächst waren wir zum Bauerntheater nach Abtsroda eingeladen. Den Zuschauern wurde wieder ein sehr schönes, lustiges Theaterstück im Rhöner Dialekt gezeigt, was für viel Lachen sorgte. Die Gäste dankten der Theatergruppe mit ordentlichem Applaus.


Am 18. Mai fuhren wir bei herrlichem Sonnenwetter und angenehmen Temperaturen zum Schäfer Weckbach in die Rhön. Zunächst stärkten wir uns mit einem leckeren Mittagessen in der Schäferhütte. Danach versammelten wir uns alle auf dem großen Hof um den Schäfer Weckbach. Der konnte uns sehr viel erzählen über Schafe, Religion, Politik und die Welt. Seine ganz große Schafherde war leider an diesem Tag nicht anzutreffen, die sind jetzt in der hohen Rhön unterwegs um zu grasen und die Natur in Ordnung zu halten. Aber zum Glück waren ein paar Mutterschafe mit ihren kleinen Lämmern zu Hause im Stall und auf der Weide und noch 4 beinige Esel, Lamas, Ziegen und Hasen. 2 kleine Schäfchen wurden von einer Person zur nächsten gereicht und jeder konnte sich an den kleinen Wesen mit ihrem schwarzen Köpfchen, typisch für das Rhönschaf, erfreuen. Nach Kaffee und Kuchen ging es dann weiter über die Hochrhönstrasse und Wasserkuppe wieder zurück nach Fulda. Ein sehr schöner Tag ging zu Ende der vielen bestimmt noch in guter Erinnerung bleiben wird.

Eine magische Sommerdisco am 15. Juni steht als nächstes auf unserem Programm. Dieses Mal fahren wir in den Vogelsberg nach Radmühl zur Disco „Big Valley“. Die Disco feiert in diesem Jahr das 50 jährige Bestehen und Sascha Wahl, der Enkel des Gründers hat die Disco wieder herausgeputzt und wir werden dort Gäste sein. Es ist genügend Platz vorhanden, deswegen wäre es schön, wenn sich viele Clubfreunde zu dieser Veranstaltung anmelden. Neben Tanz und einigen Überraschungen gibt es Kaffee, Kuchen und später auch noch Grillwürstchen. Das grelle Discoblitzlicht wird ausgeschaltet !!!

Die Dicothek ist ebenerdig und deswegen auch für Rollstuhlfahrer gut geeignet, die Toilette ist barrierefrei. Für die Werkstattbeschäftigten, Wohnheimbewohner und Betreuer ist die Veranstaltung frei, von den Begleitpersonen bitten wir um einen Beitrag von 10 Euro. Ein Bus fährt von der Caritas Werkstatt um 12.30 Uhr los, die nächste Haltestelle ist in Hosenfeld, Ortsmitte und an der Apotheke.Die Anmeldung bitte bis zum 6. Juni beim Gruppenleiter abgeben

Bis dahin wünsche ich allen eine gute Zeit,

Regina Gärtner

Bitte unbedingt unterhalb lesen damit Unklarheiten bei den Anmeldungen vermieden werden

Bei den Anmeldungen zum Schäfer Weckbach gab es wieder einige Unklarheiten bei den Anmeldungen. Es haben sich Personen angemeldet und sind dann nicht gekommen, ohne sich abzumelden. Dann standen Leute am Bus die sich angeblich angemeldet hatten, wir aber keine Anmeldung. Ich kann nicht genau sagen woran das liegt, aber wenn wir mit dem Bus fahren brauchen wir genaue Angaben, denn jeder soll einen Sitzplatz haben. Es ist auch schon ein Unterschied ob wir einen oder zwei Busse bestellen. Sind 2 Busse bestellt und dann fehlen vielleicht 10 Personen oder mehr, hätte man anders planen können. Aber der 2. Bus muss bezahlt werden und da belaufen sich die Kosten schon auf mehrere hundert Euro.

Die Anmeldungen sind auch nicht immer gut ausgefüllt. Ich dachte immer es wäre leicht verständlich wenn da geschrieben steht, Werkstattbeschäftigter und Begleitpersonen und wieviel Personen, aber wahrscheinlich ist das doch nicht so ganz einfach.
Ich werde mir jetzt noch einmal ein System überlegen wie wir es uns einfacher machen können.

Unterhal ein Muster wie eine Anmeldung ausgefüllt aussehen sollte.

anmeldug

Als Ansprechpartner für Anmeldungen stehen nur Erich Zentgraf und Regina Gärtner zur Verfügung. Die Telefonnummern finden sie auf dem Clubnachrichtenblatt oben.Selbstverständlich sollen aber nach wir vor die Anmeldungen beim Gruppenleiter abgegeben werden.Ich denke wir bekommen das schon hin, vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!

Mehr in dieser Kategorie: « Clubnachrichten #3 2019